Google My Business Tracking

Ein Google MyBusiness Listing ist für viele lokale Unternehmen essentiell. Der Eintrag wird nicht nur prominent für eindeutige Suchen nach dem Unternehmen oder der Marke selbst angezeigt, sondern kann auch für generischere Suchanfragen im sogenannten „Localpack“, den lokalen Suchergebnissen und natürlich auf Google Maps auftauchen.

Gerade auf mobilen Geräten nimmt dieses Localpack eine extrem prominente Position ein und verdrängt die anderen organischen Suchergebnisse weiter nach unten.

In umkämpften Branchen kann es oft deutlich leichter sein, mit dem lokalen MyBusiness Listing zu ranken als in den „normalen“ Suchergebnissen.

Obwohl die essentiellen Kontaktdaten, wie Adresse, Telefonnummer oder Öffnungszeiten bereits alle über den Eintrag hinterlegt sind und direkt auf Google angezeigt werden, klicken viele User auf den „Website“ Button um sich auf der Webseite genauer zu informieren.

Aber wie viele User kommen eigentlich über diese lokalen Ergebnisse auf die eigene Website?

Google MyBusiness als Referrer

In Backend von Google MyBusiness gibt es einen übersichtlichen Report, der die Anzahl der Impressionen (wie oft erschien der Eintrag bei Google Suchen), Klicks auf die Telefonnummer, Websitebesucher und andere Daten ausspuckt:

Google MyBusiness Reporting

In Google Analytics aber finden wir diese Besucher ganz normal als organische Besucher wieder. Wie viele Besucher aber genau über die lokalen Ergebnisse kommen und vor allem, wie sie sich auf der Website in Folge verhalten, können wir aber nicht feststellen.

Aber wir können das Problem sehr leicht lösen, indem wir nicht einfach nur die Website URL hinterlegen, sondern Kampagnen Parameter an diese URL anhängen.

Google bietet hier mit dem URL Builder ein kindereinfaches Tool. Hier können wir einfach die URL unserer Homepage (oder auch anderer URLs, die wir im MyBusiness Profil angeben möchten/können) mit einfachen UTM-Parametern versehen:

https://www.example.com/?utm_source=google&utm_medium=organic&utm_campaign=mybusiness&utm_term=1080

Als Source nutzen wir hier „Google“. Schließlich kommen unsere Besucher ja über Google. Als Medium wählen wir „organic“, da unsere User den Eintrag (im Normalfall) über die organische Suche finden. Als Kampagnen Name nutzen wir nun „mybusiness“ – als Hinweis, dass Besucher, die über diesen Link kommen, eben über den MyBusiness Eintrag kommen. Zusätzlich haben wir mit Campaign Term & Campaign Content noch zwei weitere Parameter zur Verfügung, um noch weiter zu differenzieren. Das kann zum Beispiel nützlich sein, wenn man mehrere Filialen und damit mehrere MyBusiness Einträge hat. Dann kann hier die Stadt oder die Postleitzahl übergeben werden, damit wir später wissen, welcher Eintrag die User brachte.

Alle Links, die wir in unseren MyBusiness Profilen haben, werden dann mit diesen Parametern versehen. In Google Analytics können wir im Report Akquisition / Kampagnen wunderbar sehen, wie viele User über das MyBusiness Lisiting auf unsere Seiten gekommen sind.

Google MyBusiness Sessions in Google Analytics

Dadurch ergeben sich in Folge natürlich noch viele weitere Möglichkeiten. Die Kampagnen Parameter können genutzt werden, um eigene Segmente anzulegen und so unsere MyBusiness User mit Usern aus anderen Quellen zu vergleichen. Man kann sie auch als Zielgruppe für Remarketing Kampagnen anlegen.

MyBusiness Performance in der Google Search Console

Interessant war für uns auch zu sehen, dass die Performance unseres MyBusiness Eintrags im Search Analytics Report in der Google Search Console auftaucht.

Nach dem Tagging unserer Links konnten wir in der Search Console ganz einfach nach unseren URL-Parametern filtern und bekamen Daten zurück:

Google MyBusiness Performance in der Search Console

Vor allem lokalen Geschäften oder Dienstleistern empfehle ich, diese einfache Anpassung zu machen, um Besucher über Local-Listings gesondert analysieren zu können.

 

Google MyBusiness in Analytics & SearchConsole tracken
Rate this post

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .