Strukturierte Daten für SEO nutzen

29. 11. 2019
|
SEO Wissen & Tipps
|

Wer sich ein wenig in Suchmaschinenoptimierung einliest oder sich wird früher oder später auf den Begriff „Strukturierte Daten“ stoßen. Damit gemeint ist in der Regel die Verwendung des schema.org Markups.

Was bringen Strukturierte Daten

Grundsätzlich sollen strukturierte Daten Algorithmen helfen Inhalte und Strukturen einer Website besser zu verstehen. Kein Wunder, dass schema.org, sozusagen das „Vokabular“ für die Auszeichnung, von gemeinsam Google, Microsoft, Yahoo und anderen unterstützt wird.

Aus SEO Sicht will man durch die korrekte Auszeichnung bestimmter Inhalte mit Schema.org vor allem erreichen,  auf den Google Suchergebnisseiten bestimmte Features, Rich Results, zu erhalten.

Schema.org bietet mittlerweile Auszeichnungen für hunderte Dinge, in der Google Suche werden aktuell etwa 30 Auszeichnungstypen unterstützt. Manche können zu erweiterten Listings in Form von Rich Snippets führen, andere zu Rich Cards und wiederum andere die Darstellung weiterer Daten im Knowledge Graph unterstützen.

Strukturierte Daten einbinden

Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Wege, schema Markup ein einer Website einzubinden, die von Google unterstützt werden:

  • Als Microdata
  • Als RDFa oder als
  • JSON-LD

Während Microdata und RDF direkt als Attribute in die HTML Tags des Code einfließen, ist JSON-LD ein einfaches Skript das die Definition des Markups übernimmt.
Dieses kann ganz einfach irgendwo auf der Seite eingebunden werden, ohne dass am restlichen HTML Code irgendetwas verändert werden kann.
Auch wenn Google alle drei Formate unterstützt wird, wird in den Richtlinien für Webmaster die JSON-LD Methode empfohlen.

Schema Markup Generator nutzen

Will man nur einzelne Markups erstellen, etwa lediglich die Kontaktdaten – Name des Unternehmens, Adresse, Telefon, Öffnungszeiten,… – auf der eigenen Kontaktseite entsprechend auszeichnen, sollte man eines der zahlreichen Online Tools erstellen.

Ein gut funktionierendes und einfach zu bedienendes Tool finden sich etwa auf technicalseo.com:

 

Hier kann einfach gewählt werden was man gerne auszeichnen möchte und dann in einem Formular die entsprechenden Daten hinterlegt werden. Das entsprechenden JSON-LD Script kann man dann direkt kopieren und auf der entsprechenden Seite einfügen.

Plugin nutzen

Wer seine Website mit WordPress betreibt und regelmäßig Dinge auszeichnen möchte (Artikel, Rezepte, Jobs,…) kann auch auf eines der zahlreichen Plug-Ins zurückgreifen, die aus einem entsprechenden Formular im Backend direkt die strukturierten Daten als JSON-LD im Frontend ausgibt.

Ein recht einfaches Plugin, das zumindest die gängigsten Typen unterstützt ist etwa das Schema – All In One Schema Rich Snippets Plugin:

 

CMS oder Templates entsprechend programmieren

Wer auf seiner Seite regelmäßig bestimmte Dinge wie Events , Jobs & Co publiziert oder einen Online Shop betreibt sollte darauf achten, dass die Daten einmal im Backend eingegeben direkt auch in strukturierter Weise im Frontend ausgegeben werden.

Bestimmte Auszeichnungen wie die Breadcrumb oder das Sitelink Suchfeld sollten so oder so direkt im Template integriert werden.

Für gängige Shopsysteme gibt es eine Vielzahl an entsprechenden Modulen und Erweiterungen, manche wie etwa WooCommerce haben die Auszeichnung der Produkte bereits „an Bord“.

Einbindung strukturierter Daten testen

Um zu überprüfen, ob das Markup und die eingebundenen Daten korrekt von Google erkannt werden, empfiehlt sich das von Google selbst zur Verfügung gestellte Testing Tool, das unter https://search.google.com/structured-data/testing-tool erreichbar ist.

Welche strukturierten Daten Google schließlich erkennt und welche Rich Results wie in der Google Suche performen lässt sich auch in der Google Search Console beobachten.

4 Kommentare
  • Carsten
    28. Dezember 2019

    Hallo Daniel,

    ich suche jemanden, der mir bei Erstellung von Markups hilft. Ich nutze auf Baumensch ein Plugin, habe aber auch die Möglichkeit Custom Made Markups einzubinden. Und ich kann nicht programmieren.

    Hast du einen Tipp für mich?

    Vielen Grüße und guten Rutsch ins neue Jahr

    Carsten Stemmer

    Antworten
  • David
    24. März 2020

    Über strukturierte Daten habe ich bis jetzt jede menge nicht nur deutsche, sondern auch englische Artikel gelesen. Ich kann verantwortungsvoll sagen, das bis jetzt kein einziger Beitrag so gut geschrieben war, wie dieser hier. Aus diesem Grund ein ganz großes Lob Daniel. Mach einfach weiter so 🙂

    Antworten
  • Michael
    14. April 2020

    Du hast da einige gute Tools und Plugins vorgestellt. Danke für die wertvollen Tipps.

    Antworten
  • Stefan
    07. Mai 2021

    Toller Beitrag Daniel! Strukturierte Daten sind essenziel im SEO. Ich finde man muss sich zuerst damit befassen, was die Grundlagen zu SEO-Content sind, damit man es im ganzen verstehen kann, weshalb ich auf jeden Fall, diesen Beitrag empfehle https://www.onlinesolutionsgroup.de/blog/content-guide-grundlagen-zu-seo-content/ welcher alle Fragen klären sollte zum Thema SEO.

    Antworten

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen