• Wie oft soll ich meine Keywords auf einer Seite wiederholen?
  • Sollen die Keywords nur auf der zu optimierenden Seite vorkommen, oder so oft wie möglich auf der ganzen Website?
  • Wie wichtig sind Keywords in der URL?
  • Sind Variationen wie Plural oder Singular wichtig?

So erstaunlich es auch ist: viele Leute beschäftigen sich sehr intensiv mit diesen Themen, lesen darüber, stellen Fragen und verfolgen die eine oder andere Theorie.

Am liebsten würde ich diese Fragen so beantworten: Vergesst die Keywords!
Schreibt einfach gute Inhalte und konzentriert euch auf eure Zielgruppe.

Aber: Keywords, oder besser die Verwendung von Keywords, sind nach wie vor sehr wichtig. Die Suche ist keyword-basiert und auch die Suchmaschinen müssen Keywords verwenden, auswerten und abstimmen (zusammen mit anderen Faktoren).

Darum möchte ich hier die wichtigsten Punkte festhalten und einen Großteil der Fragen zu diesem Thema beantworten.

Die goldene Regel, die für 95% aller Websites zutrifft

Das Keyword soll vorkommen:

1x im Titel (title tag):
Das Keyword, für das eine Seite optimiert wird, muss im Titel vorkommen. Und zwar genau ein Mal. Nicht öfter, auch nicht in Variationen.
Dazu soll die Brand, in der Regel also der Firmennamen, am Ende des Title-Tags stehen. Dadurch steigt die Vertrauenswürdigkeit der Seite (für Google), sowie des Listings in den Suchmaschinen-Ergebnissen (für User).

1x in der Überschrift (h1):
Das Keyword muss in der Überschrift der Seite vorkommen, damit der Sucher sofort sieht, dass er oder sie auf der richtigen Seite gelandet ist. Im Idealfall ist diese Überschrift als h1 definiert, es ist aber auch kein Verbrechen, wenn es eine h2, h3 oder div ist. Es muss einfach die große Überschrift ganz oben auf der Seite sein. Wenn diese als h1 definiert werden kann, dann soll sie das. Falls das im System nicht möglich ist – aus welchen Gründen auch immer – dann ist das aber keine Katastrophe.

2-3x im Text:
Das Keyword muss im Text vorkommen. Wenn es das nicht tut, dann ist der Text höchstwahrscheinlich nicht relevant für die Suchanfrage. Dazu sollen Begriffe verwendet werden, die thematisch relevant sind, damit Google erkennen kann, dass es nicht nur um ein konkretes Keyword geht, sondern um ein Thema.
2 bis 3 Mal genügt! Das Keyword darf auch 5 Mal oder öfter vorkommen, wenn das den Text logischer und einfacher zu lesen macht.
Kontraproduktiv ist die absichtliche Verwendung von verschiedenen grammatikalischen Formen und sehr nahen Variationen des Begriffs, um alle möglichen Endungen abzudecken. Google verwendet nur den Wort-Stamm. Die sinnlose Wiederholung von sehr nahen Variationen kann also schnell als Keyword-Stuffing gesehen werden.

1x in der Meta-Description:
Das macht man nicht für bessere Rankings, sondern für eine bessere Klickrate. Und auch nur, wenn es sinnvoll ist.

Und damit ist das Thema Keywords auf der Landing-Page so gut wie abgehakt. Diese 4 Maßnahmen bringen den Großteil des Effekts. Man kann natürlich noch mehr machen, aber die Auswirkungen auf die Rankings sind eher minimal.

3 weitere Plätze, an denen das Keyword vorkommen kann:

1x im Image Alt-Attribut und im Image-Namen:
Das hilft dem Bild in der Image-Suche zu ranken. Für die Seite selber bedeutet das Alt-Attribut einfach eine weitere Möglichkeit um Text unterzubringen, was bei sehr Bild-lastigen Websites durchaus sinnvoll sein kann.

1x in der URL:
Gemeint ist hier natürlich nicht die Startseite! Dort darf das Keyword genauso wenig vorkommen, wie im Home-Link. Aber für Unterseiten ist es durchaus sinnvoll – für Usability, Lesbarkeit der URL und Rankings – dass hier das Keyword vorkommt.
Es ist aber absolut ok, wenn es das nicht tut.
Domain.com/kategorie/keyword : gut
Domain.com/keyword1-keyword2/keyword1-keyword3 : nein. Einfach nein.

1-2x in Unter-Überschriften:
Auch hier soll das Keyword erwähnt werden. Das ist natürlich, sinnvoll und trägt zum besseren Verständnis sowohl durch Suchmaschinen als auch Leser bei.

Wenn das auch erledigt ist, dann ist wirklich Schluss. Jede weitere Minute sollte in wichtigere Maßnahmen investiert werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.